Fit in den Herbst

Personal Trainer kennen die vielen Ausreden im Herbst, um das Personal Training „auf morgen“ zu verschieben. Draußen ist es kalt. Es wird früher dunkel. Sie fühlen sich müde und zerschlagen. Oder Sie haben schlichtweg keine Motivation, sich aufzuraffen. Doch gerade in der kälteren Jahreszeit ist es umso wichtiger, nicht dem Drang nachzugeben, im wohlig warmen Wohnzimmer auf der viel zu bequemen Couch zu verweilen.

Warum Sie gerade im Herbst nicht auf Ihr Sportprogramm verzichten sollten?
Die Natur des Menschen ist darauf ausgelegt, gerade für die kalte Jahreszeit Reserven anzusammeln. Zu diesem Zweck lodert auch unser Stoffwechsel auf Sparflamme. Kein Wunder also, dass wir in dieser Zeit lieber einen großen B ogen um die Waage herum machen. Doch es gibt viele Gründe, warum Sie das sportliche Trainingsprogramm auch in der kälteren Jahreszeit durchziehen sollten.
Im Herbst bietet die Natur ein farbenprächtiges Schauspiel. Ein flotter Spaziergang durch den Park wird Ihr Herz-Kreislaufsystem wieder auf Trab bringen. Außerdem werden Sie sich nach dem Training an der frischen, kühlen Luft fit und wie neugeboren fühlen. Denn die durch das Sportprogramm freigesetzten Endorphine wirken sich positiv auf Ihre Stimmung aus. Durch das Sonnenlicht, auch wenn es im Herbst wegen der vielen Wolken kaum zu bemerken ist, wird Vitamin D in Ihrem Körper ausgeschüttet. Das stärkt Ihre Knochen und sagt Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Herzinfarkt den Kampf an. Und ist ein fitter, athletischer Körper nicht eine bessere Belohnung als deftige Speisen oder Süßigkeiten?

Tipps für ein starkes Training im Herbst
Die Personal Trainer von Hahne Lifestyle & Fitness wollen Ihnen gute Ratschläge mit auf den Weg geben, damit Ihr Trainingswille auch im Herbst erkaltet.

• Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Kleidung: Belohnen Sie sich im Herbst mit einem neuen, der Jahreszeit angepassten Trainingsoutfit. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihre Trainingskleidung warm, funktionell und wasserfest ist. Sie werden bemerken, dass Sie das neue Outfit schnell beim einem ausgedehnten Lauf durch die herbstliche Landschaft ausführen wollen.

• Belohnen Sie sich für die absolvierte Trainingseinheit: Dasselbe Prinzip funktioniert auch für Ihr Training. Applaudieren Sie sich selbst dafür, dass Sie Ihr Training bei Regen und Kälte durchgezogen haben. Gönnen Sie sich, ein wohlig warmes Bad, einen Saunagang oder eine Massage.

• In der Ruhe liegt die Kraft: Trotz aller sportlicher Betätigung sollten Sie sich eine Auszeit nehmen und sich ausruhen. So tanken Sie Kraft für Ihre bevorstehenden Trainingseinheiten.

• Vergessen Sie auch im Herbst nicht viel zu trinken: Denn obwohl die Temperaturen nicht so hoch sind, benötigen Sie dennoch bei jeglicher Belastung viel Flüssigkeit.

• Schicken Sie Ihre gesunde Ernährung nicht in den Winterschlaf: Es ist ganz normal. Wenn es draußen kälter wird, gelüstet uns nach deftigen Speisen. Daher versuchen Sie auch im Herbst, sich ausgewogen und vitaminreich zu ernähren. Außerdem gibt es zur Erntezeit viele Speisen, die gesund und lecker sind. Wie wäre es zum Beispiel mit einer herzhaften Kürbissuppe, einer würzigen Maispfanne mit Hähnchen oder einem fruchtigen Birnenauflauf mit Vanilleeis? So stärken Sie Ihre körperliche Abwehr und beugen Krankheiten vor.

• Trainieren Sie nach Ihrem Kalender: Tragen Sie Ihre regelmäßigen Trainingszeiten in Ihrem Kalender auf Ihrem mobilen Gerät ein und nutzen Sie die Benachrichtigungsfunktion. So gehen Sie auf Nummer sicher, kein Training zu „vergessen“.

• Mit der Zeitumstellung auch die Trainingsgewohnheiten ändern: Falls es Ihnen die Zeit erlaubt, trainieren Sie nicht abends, wenn es schon früher dunkel wird. Mit der Zeitumstellung wird es morgens früher hell. Also, schnüren Sie noch vor der Arbeit die Laufschuhe. Damit steigern Sie Ihre Motivation und Leistungsfähigkeit für den bevorstehenden Arbeitstag.
Sie müssen nicht draußen trainieren, wenn Sie ein Morgen- und Kältemuffel sind. Verlagern Sie Ihr Training einfach nach drinnen. Gehen Sie Schwimmen oder steigen auf Aerobic oder Yoga um. Vergessen Sie nicht: Es gibt viele Ausreden, aber auch viele Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen.

• Glauben Sie an sich und Ihre Ziele: Natürlich kann es immer mal passieren, dass Sie der innere Schweinehund überwindet und Sie auf Ihr Training verzichten. Setzen Sie sich nicht unnötigem Druck aus, sondern trainieren Sie nach Ihrem Tempo und dem Prinzip: „Neuer Tag, neues Training!“ Wichtig ist nur, dass Sie selbst dran bleiben und kontinuierlich weiter trainieren. Halten Sie durch! Die kalte Jahreszeit geht auch wieder vorbei!

• Ein Trainingspartner motiviert zusätzlich: Der Mensch ist ein Rudeltier. Denn welcher Mensch ist schon gerne allein? Dasselbe gilt auch für Ihr Training. Mit einem Trainingspartner an Ihrer Seite können Sie länger durchhalten, das Programm macht mehr Spaß und die Zeit vergeht schneller.
Übrigens: Mit einem Personal Trainer von Hahne Lifestyle & Fitness kommen Sie erst gar nicht in Versuchung, dem Training mal einen Korb zu geben. Ihr Personal Trainer wird das vereinbarte Training auf Sie und Ihre Wünsche abstimmen und Sie immer wieder aufs Neue anspornen, damit Sie Ihre sportlichen Ziele erreichen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine gesunde und aktive Herbstzeit!

SEHR GUT
4.87/5.00
58 Bewertungen
von mehreren Portalen
StarOfservice Top Pro 2017

Log in with your credentials

Forgot your details?

ANRUFEN