Es gibt sie so zahlreich, das sie nicht einmal die Gebrüder Grimm alle erzählen könnten – Märchen, die Sport- und Abnehmwilligen immer wieder gerne erzählt werden. Aber enthalten diese ein Körnchen Wahrheit oder gehören diese in den Bereich der Mythen und Sagen? Die Personal Trainer von Hahne Lifestyle & Fitness klären im zweiten Teil unserer Fitness Märchen-Reihe auf. Lesen Sie hier auch die (Un-) Wahrheiten aus dem ersten Teil der Reihe. (https://lifestylefitness.de/personal-trainerklaeren-auf-populaere-fitness-maerchen-teil-i/)

Fitness Märchen – Kapitel 6: Joggen schadet den Gelenken.
Dieser großen Läufer-Sorge können Sie getrost einen Riegel vorschieben. Durch das Joggen wird die Funktionsfähigkeit der Gelenke verbessert. Unter der vermehrten Belastung wachsen Muskelgewebe und Knochendichte. Wer regelmäßig die Laufschuhe schnürt, kann sogar Arthose vorbeugen. Aber Vorsicht: Das gilt nur für gesunde Sportler: Wem schon vor Beginn des Lauftrainings Fußfehlstellungen oder Gelenkprobleme bekannt sind, sollte sich von einem Sportmediziner untersuchen lassen. Und um wirklich auf Nummer sicher zu gehen: Kaufen Sie für Ihre Joggingrunden das richtige Schuhwerk und lassen es sich in einem Fachgeschäft exakt an Ihren Fuß anpassen. Zudem schont es die Gelenke, wenn Sie nicht nur auf Asphalt laufen. Was uns zum nächsten Lauf-Mythos bringt…

Fitness Märchen – Kapitel 7: Joggen im Wald ist besser für die Gelenke. 
Es ist aber auch nicht gut für Gelenke und Rücken, wenn Sie nur auf Waldboden joggen. Durch das unebene Waldgelände ist das Verletzungsrisiko wieder höher. Vielmehr ist es sinnvoll, während Ihrer Joggingeinheit immer wieder das Gelände zu wechseln. Ihr Körper gewöhnt sich so an die unterschiedlichen Untergründe. Die Gelenke und Knochen werden so stabilisiert und Sie beugen Verletzungen vor.

Fitness Märchen – Kapitel 8: Bei Rückenschmerzen, müssen die Rückenmuskeln trainiert werden. 
Unter Rückenschmerzen leiden immer mehr Menschen. Häufig erhält man dann den sicherlich gut gemeinten Tipp: Stärken Sie doch Ihre Rückenmuskulatur. Diesen Ratschlag können Sie auch getrost beherzigen mit folgendem wesentlichen Zusatz: Wichtig für einen gesunden Rücken sind starke Rücken – UND Bauchmuskeln. Trainieren Sie daher bei Beschwerden immer beide Regionen. Vorher sollten Sie sich aber von einem Arzt untersuchen lassen.

Fitness Märchen – Kapitel 9: Durch verstärktes Bauchmuskeltraining bekommen Sie einen Sixpack.
Das ist nicht ganz richtig, aber auch nicht ganz falsch. Wenn Sie für einen Sixpack trainieren wollen, ist es in jedem Fall ratsam, die Bauchmuskeln zu trainieren. Aber Bauchmuskeltraining allein führt nicht zum Waschbrettbauch. Damit die definierten Bauchmuskeln auch zu sehen sind, muss gleichzeitig Körperfett verbrannt werden. Daher raten unsere Personal Trainer hier zu einer Kombination aus Bauchmuskeltraining, Ausdauersport und ausgewogener Ernährung sowie ein spezielles Kaloriendefiziet von 500 kcal pro Tag.

Fitness Märchen – Kapitel 10: Dehnen vor und nach dem Sport schützt nicht vor Verletzungen. 
Es ist mittlerweile erwiesen, dass Dehnen aus rein medizinischer Sicht nicht vor Verletzungen schützt. Personal Trainer und Sportmediziner raten vor jeder Sporteinheit zu einem angemessenen Aufwärmtraining. Das kann, je nach Sportart um Dehnübungen ergänzt werden. Bei Sportarten, bei denen die Beweglichkeit eine große Rolle spielt, ist die Dehnphase zum Beispiel unverzichtbar. Dasselbe gilt, wenn Sie Ihre Gelenke beweglicher machen oder Muskeln und Bänder stärken wollen. Ist jedoch beim Sport, Kraft oder Schnelligkeit gefragt, wie zum Beispiel beim Fußball oder Gewichtheben, kann sich das Stretching eher als nachteilig erweisen. Generell gilt: Regeneration ist nach dem Sport Pflicht. Wenn Ihnen zusätzlich an einem Trainings freien Tag noch nach Stretchen ist, dann gehen Sie diesem Impuls gerne nach.

ENDE. 
Oder doch nicht. Es gibt noch viel mehr Fitness Märchen, über die wir Sie gerne aufklären würden. Wenn Sie noch einen weiteren Blogbeitrag zum Thema wünschen, geben Sie uns doch bitte ein kurzes Feedback im Sinne von einem, „Like“ unter diesem Beitrag.

 

 

 

SEHR GUT
4.87/5.00
58 Bewertungen
von mehreren Portalen

Log in with your credentials

Forgot your details?

ANRUFEN