So stärken Sie Ihr Immunsystem für den Herbst und Winter

Der Herbst ist paradiesische Jahreszeit – gerade für Freizeitsportler. Das Laub leuchtet in den prachtvollsten Farben an den Bäumen, beim Training hat man die Gelegenheit, ein lebhaftes Morgen- oder Abendrot zu erleben und die letzten Strahlen der Herbstsonne erwärmen das Gemüt. Der Herbst hat aber auch seine Tücken. Während es untertags noch angenehm warm ist, wird es abends schnell frostig kalt. Die Erkältungs- und Grippezeit hat jetzt Hochsaison. Deshalb ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken, um sich gegen mögliche Krankheitserreger zu wappnen. Helfen Sie daher Ihrem Immunsystem auf die Sprünge mit moderatem Training und gesunder Ernährung.

Übertreiben Sie es nicht
Sport stählt das Immunsystem und ist gut für die Gesundheit. Das ist kein Geheimnis mehr und wissenschaftlich gut belegt. Aber wir sollten es damit auch nicht übertreiben. Optimal für das Immunsystem ist Training zwei- bis dreimal die Woche. Dafür müssen Sie nicht unbedingt nach draußen gehen, wenn es wie aus Kübeln schüttet. Auch zwei bis drei Kraft- und Koordinationseinheiten pro Woche sind gut für das Immunsystem. Zudem bauen wir mit einem gezielten Krafttraining mehr Muskelmasse auf. Damit sorgen wir für eine stärkere Grundsubstanz die wiederum unterstützend für unsere Immunabwehr ist. Viren haben es nun wesentlich schwieriger!

Gönnen Sie sich Erholungsphasen
Was dagegen nicht so bekannt ist oder gerne vergessen wird: Ihr Immunsystem arbeitet effektiver, wenn Sie moderat trainieren. Sie sollten also ausreichend Pausen zwischen den Trainingseinheiten einlegen. Nach etwa einer Stunde intensivem Sport braucht Ihr Körper rund 48 Stunden, um sich zu regenerieren. Diese Phase wird auch als Open Window-Effekt bezeichnet. In dieser Zeit sinken der Adrenalinspiegel und die Zahl der weißen Blutkörperchen. Damit sind auch die körperlichen Abwehrkräfte beeinträchtigt. Wenn Sie sich also diese wichtige Erholungsphase nicht nehmen, dann haben Viren und Bakterien leichtes Spiel, weil Ihr Immunsystem sich nicht ausreichend gegen diese Angriffe wehren kann. Mit der richtigen Balance aus Be- und Entlastung können Sie dagegen Ihr Immunsystem ankurbeln. Wichtig ist,
dass man die Signale des Körpers ernst nimmt. Hören Sie auf Ihren Körper. Gönnen Sie sich nach jedem Training eine Auszeit und schlafen Sie zudem ausreichend.

Extraportion für die Abwehrkräfte
Bei einer sportlichen Belastung sollten Sie auf eine Ernährung achten, die reich an Kohlenhydraten und Proteinen ist. Greifen Sie ruhig zu bei Brot, Kartoffeln, Reis, Nüssen in Verbindung mit Fleisch, Fisch und Eiern. Das körpereigene Abwehrsystem muss außerdem bestimmte Nährstoffe erhalten, um kraftvoll arbeiten zu können. Wichtig ist daher auch eine ausgewogene Ernährung mit Inhaltsstoffen mit Zink, Eisen und den Vitaminen A, C, D und E. Gut für Ihre Abwehrkräfte ist vor allem rotes Gemüse und Obst, wie Tomaten, Radieschen, Kirschen und Preiselbeeren. Es enthält die Extraportion Antioxidantien und gilt als Radikalfänger bei zellschädigenden Einflüssen auf den Körper. So beschleunigen Sie gleichzeitig die Regeneration Ihres Körpers und stärken sich gegen Krankheiten.

Sauna und Knepp-Anwerunden stärken
Neben Sport und gesunder Ernährung können Sie noch mehr tun, um die „Gesundheitspolizei Ihres Körpers“ zu unterstützen. Regelmäßige Saunagänge tun Ihrem Körper besonders in der kalten Jahreszeit gut. Der Wechsel zwischen Wärme und Kälte hilft dem Immunsystem auf die Sprünge und hält Herz und Kreislauf fit. Auch Sebastian Kneipp hat eine ganzheitliche Naturheilmethode entwickelt, die gegen Krankheitserreger wappnet. Die Wasseranwendungen, wie Aufgüsse oder Wickel, aktivieren den Stoffwechsel, stabilisieren den Kreislauf und regen das Immunsystem an.

Immunbooster Personal Trainer
Eine erfahrene Person an Ihrer Seite kann Sie dabei unterstützen, Ihre Immunabwehr auf Trab zu halten. Ein Personal Trainer weiß genau, in welcher Intensität Sie in der kalten Jahreszeit trainieren sollten, damit Sie gesundheitlich profitieren. Sollte Sie sich trotz aller Bemühungen einen Infekt eingefangen haben, raten wir Ihnen in jedem Fall dazu, jegliches Training erst einmal sein zu lassen und Ihren Arzt zu konsultieren.
Wir hoffen, diese Tipps helfen Ihnen, fit und munter durch den Herbst zu kommen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine gesunde und erkältungsfreie Herbstzeit!

SEHR GUT
4.87/5.00
58 Bewertungen
von mehreren Portalen

Log in with your credentials

Forgot your details?

ANRUFEN