Nach einer längeren Trainingspause:

Eine Sportverletzung oder eine Krankheit ist eine nervige und meist langwierige
Angelegenheit. Häufig fällt deswegen das Training mehrere Wochen oder sogar länger
aus. Die Angstvorstellung vieler Sportler während dieser sportlichen Pause ist dann,
dass die mühevoll aufgebauten Muskeln sich wieder zurückbilden und die hart
erkämpfte Kondition zurückgeht. Wir von Hahne Lifestyle & Fitness wollen Ihnen
zeigen, was während einer erzwungenen Auszeit vom Training im Körper passiert und
wie Sie schnell wieder in Form kommen.

Muscle-Memory-Effekt: Die Muskeln erinnern sich  
Erst einmal eines vorneweg: Sowohl hinsichtlich Ihrer Muskelkraft als auch Ausdauer
müssen sie nach einer Pause nicht bei Null anfangen. Die Muskeln bilden sich zwar
zurück, wenn Sie nicht trainieren. Dank Muscle-Memory-Effekt bauen Sie diese schnell
nach Ihrem Wiedereinstieg aber schnell wieder auf. Das bedeutet, dass sich durch den
Trainingsanreiz schnell neue Muskelzellen bilden und der Muskel dadurch wieder
erstarkt. Man spricht darum gerne davon, dass sich der Muskel „erinnert“.
Er kann das aber nicht von heute auf morgen. Ihr Körper muss sich erst wieder an das
Training gewöhnen. Gerade was die Ausdauer angeht, die sich ohnehin nicht so
schnell abbaut, auch wenn die Pause mehrere Monate anhält. Haben Sie also Geduld
mit sich und Ihrer sportlichen Form. Damit Sie schnell wieder den Stand vor Ihrem
verletzungs-, krankheits- oder auch einfach motivationsbedingten Ausfall erreichen,
haben wir folgende hilfreiche Tipps für Sie:

Starten Sie langsam wieder ins Training  
Dieser Ratschlag wird leider häufig missachtet. Denn sobald der Arzt das „Go“ gibt,
möchte man am liebsten sofort die Sportschuhe schnüren und mit der alten Form
weitermachen. Das ist aber leider nicht möglich, weil sich Ihr Körper nach der
Erholungsphase erst wieder an die höhere Belastung gewöhnen muss. Seien Sie
darum geduldig und vorsichtig mit sich und Ihrem Körper. Wenn Sie nämlich zu schnell
zu viel wollen, drohen Überbelastungen und im schlimmsten Fall erneute Verletzungen.
Besonders nach Verletzungen sollten Sie bei Ihrem Training behutsam vorgehen.
Hören Sie auf Ihren Körper. Er sagt Ihnen meist, wie viel Sie sich zumuten können.
Und falls Sie sich nicht sicher sind, konsultieren Sie am besten einen Sportarzt.
Wenn Sie die Freigabe vom Arzt erhalten haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
Starten Sie mit einer sanften Sporteinheit und einer niedrigeren Trainingsintensität, die
Sie dann Stück für Stück steigern können. Beginnen Sie erst einmal mit zehn bis 15
Minuten Sport, trinken Sie etwas Wasser, lockern sich und hängen dann noch ein paar
Minuten dran, wenn Sie können. Und wir versprechen Ihnen: Wenn Sie Ihren
unbändigen Ehrgeiz zügeln und durchhalten, werden Sie bald wieder bei Ihrer
Höchstform angekommen sein. Vergessen Sie dabei auch nicht, sich hin und wieder
eine Pause zu gönnen. Das haben Sie sich verdient und es wird Ihnen gut tun.

Trainieren Sie Ausdauer und Kraft
Falls Sie vor Ihrer Auszeit Marathon gelaufen sind oder sonst einen Ausdauersport
betrieben haben, sollten Sie gerade jetzt auch Ihre Muskeln trainieren. Wie zuvor
schon erwähnt, wird die Kraft deutlich schneller abgebaut als die Kondition. Darum ist
in der Phase des Wiedereinstiegs Krafttraining essentiell, um einen erneuten Gang
zum Arzt vorzubeugen. Außerdem sollten Sie zudem Ihre Koordination trainieren, denn
nach einer Pause sind die Gelenke und Sehnen eingerostet. Achten Sie weiterhin
darauf, die Übungen sauber auszuführen. Es ist Ihr Körper und nur dieser zählt. Und
ein fieser Muskelkater ist nur das geringere Übel einer zu starken Belastung.

Motivation und Leidenschaft aufrechterhalten  
Um schnell wieder Ihre persönliche Bestform zu erreichen, benötigen Sie ein hohes
Maß an Motivation. Nach einer längeren Pause und einer Unterbrechung der täglichen
sportlichen Routine ist es häufig schwer, wieder ins Training hineinzufinden. Ein
Personal Trainer kann Sie hierbei unterstützen. Er achtet zudem darauf, dass Sie Ihren
Körper nicht über die Maßen beanspruchen und weiß genau, welche Übungen Sie
schnell wieder an Ihre frühere Form heranbringen.
Starten Sie also umsichtig und behutsam wieder mit Training. Geben Sie alles, aber
nicht zu viel des Guten und vor allem geben Sie niemals auf. Dann wird Ihr
Wiedereinstieg nach einer Trainingspause erfolgreich sein.

SEHR GUT
4.87/5.00
58 Bewertungen
von mehreren Portalen

Log in with your credentials

Forgot your details?

ANRUFEN